FSV Uder, Abteilung Tischtennis - Erfolgreiche Saison ist zu Ende

Die Abteilung Tischtennis des FSV Uder kann auf eine sehr erfolgreiche Saison 2016/2017 zurückblicken.

Die Voraussetzungen hierfür wurden bereits in der Saison 2015/2016 geschaffen. Unsere 1. Mannschaft (Sven Heidorn, Christopher Nielebock, Manfred Pingel und Steffen Simon) errang in der Kreisoberliga den 2. Platz. Weil der Staffelsieger Geisleden auf den Aufstieg in die 3. Bezirksliga verzichtete, konnte Uder aufsteigen. Die Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, weil wir wussten, dass auf uns sehr lange Auswärtsfahrten (z. B. Friedrichroda, Tabarz, Georgenthal, ...), Punkt­spiele nur samstags und sonntags usw. zukommen würden. Hinzu kam, dass in der abgelaufenen Saison letztmalig auf Bezirksebene mit 6er-Mannschaften gespielt wurde. Deshalb mussten zwei Spieler (Peter Seeboth, Manfred Gunkel) aus der 2. Mannschaft (Kreisliga) in unsere 1. Mannschaft aufrücken. Alle bestehenden unteren Mannschaften wurden geschwächt. Desweiteren war festgelegt, dass im Bezirk nur an zwei Tischen mit Schiedsrichtern gespielt werden darf und deshalb Spieldauern von weit über drei Stunden zu erwarten waren. Dennoch haben wir uns entschlos­sen, uns dieser Herausforderung zu stellen und erstmalig in der Vereinsgeschichte des Uderschen Tischtennis auf Bezirksebene zu spielen.

Jetzt, nach Abschluss der Saison können wir einschätzen, dass trotz der hohen Strapazen, die Entscheidung, höherklassig zu spielen, richtig war. Uder 1 belegte als Aufsteiger einen sehr guten 4. Tabellenplatz hinter Mühlhausen, Schernberg und Friedrichroda. An dieser Stelle möchten wir uns beim Katholischen Pfarramt Uder und der Katholischen Landvolkshochschule Eichsfeld für die Bereitstellung eines Kleinbusses für die langen Auswärtsfahrten recht herzlich bedanken.

Für unsere 2. Mannschaft (Tom Riethmüller, Günther Ludolph, Christoph Opfermann und Zacharias Kobold) wurde es in der Kreisliga erwartungsgemäß sehr schwer. Trotz des eingesetzten und überragend spielenden Jugendspielers Tom Riethmüller konnte der letzte Platz und damit der Abstieg in die 1. Kreisklasse nicht verhindert werden. Unsere 3. Mannschaft (Heinz Thüne, Miklos Veres, Lutz Reipert, Frank Lendeckel, Philipp Jünemann und Werner Otto) spielte in der 2. Kreisklasse und belegte dort den 5. Platz. In der Jugendkreisliga spielten Tom Riethmüller, Dennis Gebhardt, Fabio Simon, Luca Wehr und Alexander Klingebiel eine makellose Saison. Sie wurden unge­schlagen mit 16:0 Punkten Kreismeister und wären berechtigt, in die Jugend­bezirksliga aufzusteigen.

In der Jugendarbeit müssen zwei Namen besonders erwähnt werden. Das ist zum einen unser Trainer Zacharias Kobold, der in den letzten Jahren die Hauptlast der Kinder- und Jugendarbeit leistete und der Ausnahme-Jugendspieler Tom Riethmüller aus Rustenfelde. Als Tom mit 12 Jahren zu uns kam, erkannte „Zach“, dass hier ein ganz besonderes Tischtennistalent nach Uder fand. Aber nicht nur sein Talent ist entscheidend für den Erfolg des heute 15-jährigen. Mit unermüdlichem Trainingsfleiß, Zusatztrainingseinheiten sowie vielen erfolgreichen Teilnahmen an Kreis- und Be­zirksturnieren entwickelte sich Tom zum absoluten Spitzenspieler, auch im Erwach­senenbereich, um den uns viele Vereine beneiden. Diese Entwicklung wäre nicht möglich gewesen, wenn nicht das Elternhaus voll dahinter gestanden hätte. Die Eltern, sogar die Großeltern bringen ihn zu jedem Training und holen ihn auch wieder ab oder ermöglichen ihm die Teilnahme an Trainingslagern. In der kommenden Saison erhält Tom seinen Stammplatz in unserer Bezirksliga Männermannschaft. Für die sehr gute Nachwuchsarbeit nochmal herzlichen Dank an unsere beiden Lizenz-Trainer Zacharias Kobold und Philipp Jünemann.

Ausblick auf die Saison 2017/2018

Ab kommender Saison wird auch auf Bezirksebene nicht mehr mit 6er-, sondern mit 4er-Mannschaften und zwar nach dem Werner-Scheffler-System gespielt. Das bedeutet, dass im Bezirk aus den bisherigen Bezirks-Ligen und Staffeln insgesamt ca. 300 Bezirksligaspieler übrig sind. Der Thüringer Tischtennisverband hat beschlos­sen, dass jeder Verein, der eine BL-Mannschaft in der letzten Saison ohne Abstieg gehalten hat, in diesem Jahr die Möglichkeit erhält, eine zusätzliche Mannschaft für die 3. Bezirksliga zu melden. Viele Vereine haben diese Möglichkeit genutzt, so auch wir.

Uder wird demzufolge in der kommenden Saison mit zwei Mannschaften in der 3. Bezirksliga, Staffel 3, zusammen mit noch acht Eichsfelder Mannschaften und einer Mannschaft aus Bleicherode spielen. Damit entfallen die sehr weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen. Die 3. Mannschaft, aus der Kreisliga abgestiegen, spielt in anderer personellen Be­setzung in der 1. Kreisklasse. Da unsere bisherige erfolgreiche Jugendmannschaft auf einen Aufstieg in die Be­zirksjugendliga verzichtet, werden alle verbleibenden Jugendspieler in die 4. Männer­mannschaft integriert, die ebenfalls als zusätzlicher Aufrücker in der 1. Kreisklasse spielen wird. Für die unteren drei Mannschaften wird es eine schwierige Aufgabe, den Klassenerhalt zu erreichen. Zusätzlich zu dem für alle Mannschaften schweren Punktspielprogramm werden wir uns am Kreispokal, an Kreismeisterschaften, Kreisjugendspielen und weiteren diver­sen Turnieren beteiligen.

Manfred Gunkel
Abteilungsleiter Tischtennis, FSV Uder

Anschrift

Verwaltungsgemeinschaft Uder
Siedlung 14
37318 Uder

Kontakt

Telefon: 036083 480-0
Telefax: 036083 480-24

E-Mail: info@vg-uder.de
Internet: www.vg-uder.de

weitere Informationen