Ein Ehrenvorstand „par excellence“ verlässt die Kommando-brücke des MGV Uder - Ehrenvorstand Edi Klinge hört nach 38 Jahren als Vorstand auf

Der Männergesangverein „Concordia“ Uder hatte, wie immer im ersten Monat des Jahres, seine Generalversammlung um Rückschau zu halten und vorausblicken, wie der Chor das beginnende Jahr angeht. Neben den umfangreichen Berichten zur Kasse, der letzten Generalversammlung und Jahresbericht, den Berichten des Chorleiters und 1. Vorsitzenden gab es ein Ereignis, welches nicht alltäglich ist.

Nach 38 Jahren Vorstandsarbeit verliest Ehrenvorstand Edi Klinge letztmalig seinen Jahresbericht. Wehmut kommt auf, denn jeder weiß, er tritt aus verständlichen, familiären Gründen als Vorstand (Schriftführer) zurück. Für seinen Rücktritt gibt es eine menschliche Begründung. Durch einen schicksalhaften Krankheitsfall in der Familie und dem damit zusammenhängenden extrem hohen Pflegeaufwand, ist es ihm nicht mehr möglich, fortan die Veranstaltungen so regelmäßig wahrzunehmen, was menschlich mehr als verständlich ist. Jeder Sänger des Chores weiß um die Vorbildrolle des Sängers und „Ehrenvorstandes“ Edi Klinge, die absolute Zuver­lässigkeit in Person. Sein Chorleiter, Arnold Werner, schätzt besonders den Men­schen Edi Klinge mit einer starken, festen Stimme, mit einer stabilisierenden Wir­kung, die besonders seiner Singstimme (1. Bass) und auch dem gesamten Chor gut tut. Er ist zwar nicht mehr in der Führungsmannschaft des MGV, doch seine Meinung wird auch weiterhin im Verein Gewicht haben, denn der Ehrenvorstand hält mit seiner Meinung nie hinter den Berg. Er äußert immer seine ehrliche und sachliche Meinung. Der gelernte Tischler wechselte schon bald durch einen familiären Schicksalsschlag zur Kreissparkasse, wo er als Vorstand in den Ruhestand ging. Diese Ausbildung nutzte auch der Verein, denn er war über Jahrzehnte auch hier der Kassenwart. Als Edi Klinge dem Verein beitrat, hatte dieser 95 Mitglieder (heute 50), wovon 58 aktiv sangen. Man sang zum Kreissängertreffen in Rustenfelde, man machte ein Wintervergnügen und eine Feier zum „Fetten Donnerstag“, sang auf dem Anger in den Mai, verabschiedete Rektor Wiederhold (zog in den „Westen“). Das damalige traditionelle „Hammelessen“ fand großen Anklang und in Uder gründete man die LPG „Am Wessen“.

Als Vorsitzender kann man nur froh sein, dass es solche Menschen gibt, die sich ehrenamtlich und selbstlos in den Dienst des Vereins, in den Dienst der Gesellschaft, stellen und sagen - Chapeau Ehrenvorstand Edi Klinge.

Die Treue im Männergesangverein kann man sicher auch daran erkennen, dass vom Bild vor 55 Jahren von den abgebildeten 50 Sängern noch heute 11 Mitglieder im Verein sind.

Johannes Schmidt, 1. Vorsitzender

Weiterhin sind auf diesem Foto heute noch im Verein: Hubert Müller (1. Reihe, vorn li), Bernhard Gunkel, Bernd Sonntag, passiv, (2. Reihe, Mitte), Heini Simon, passiv und Horst Rohrberg (3. Reihe, Mitte + re), Bernhard Gümpel und Siegbert Wehr (4. Reihe - re), Berni Jünemann, Egon Stitz, passiv und Simon Gerlach, passiv (5. Reihe, li + re)

Anschrift

Verwaltungsgemeinschaft Uder
Siedlung 14
37318 Uder

Kontakt

Telefon: 036083 480-0
Telefax: 036083 480-24

E-Mail: info@vg-uder.de
Internet: www.vg-uder.de

weitere Informationen