Große Einsatzübung der Feuerwehren Wüstheuterode, Lenterode und Röhrig

Am Samstag, 26. Oktober 2019 fand die alljährliche, mittlerweile zur Tradition gewordene Einsatzübung der Wehren Wüstheuterode, Lenterode und Röhrig statt. Diese nutzen wir schon seit einigen Jahren, um nicht nur gemeinschaftlich auf gefährliche Situationen vorbereitet zu sein, auch gesellschaftlich profitieren die drei Gemeinden von einem gemeinsamen Interesse.

Die Alarmierung begann um 17:18 Uhr für die Wehren aus den Orten Lenterode und Röhrig, danach um 17:22 Uhr für die Wehr von Wüstheuterode. Der Einsatzort war dieses Jahr ein Teil der Lagerhalle von Thomas Kulle aus Lenterode, welche sich in der Gemarkung Wüstheuterode befindet (ehemals LPG). Auch die Umgebung von Burkard Koch durfte genutzt werden. Beiden möchten wir dafür ein Dankeschön ausrichten!

Thema der Übung war ein Brand im Inneren des Gebäudes mit starker Rauchentwicklung und vermissten Personen. Der Rauch wurde mit Hilfe der Technik von Matthias Kulle aus Mackenrode erzeugt, um die Situation für schlechte Sichtverhältnisse realistisch zu gestalten. Auch dafür Danke!

Zum Ablauf:
Einsatzleiter Michael Dietrich aus Röhrig erkundete die Gefahrenbereiche und die örtliche Lage, besprach diese mit den Gruppenführern aus den Nachbarwehren, bevor er genauere Anweisungen geben konnte. Während die Kameraden aus Wüstheuterode mit Hilfe des eigenen Fahrzeugs eine erste Wasserversorgung sicherstellen konnten, nutzte die Wehr aus dem Nachbarort Röhrig die Versorgung aus dem Hydrantennetz auf dem Grundstück von Burkard Koch. Zeitgleich bauten die Kameraden aus Lenterode eine lange Wegestrecke aus dem anliegenden Gewerbegebiet auf, um das Wüstheuteröder Fahrzeug wieder mit einer Wasserzufuhr zu versorgen. Die Zusammenarbeit war hervorragend, so dass in Windeseile die vermissten Personen aufgespürt wurden. Eine Person musste sogar mit Hilfe einer Rettungsdecke aus dem Gebäude befördert werden. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Ebenso wurden als gefährlich eingestufte Gasflaschen sichergestellt und außerhalb des Gefahrenbereichs gekühlt. Die Übung war somit ein voller Erfolg und endete um 18:04 Uhr. Eine Auswertung mit gemütlichem Beisammensein fand anschließend im Gerätehaus Röhrig statt.

Solche Übungen sind für die freiwilligen Helfer nützlich, um die Bevölkerung zu schützen. Schaulustige sind dabei immer willkommen, gerne aber auch andere Interessierte, die aufgrund der Alarmierung ihre Hilfe anbieten möchten und können. Es könnte immerhin ein echter Ernstfall sein!

Organisatoren für diese Übung waren:
Hansjörg Bolle, OBM Wüstheuterode
Torsten Kühnel, stellv. OBM Wüstheuterode
Michael Dietrich, OBM Röhrig
Robert Grünemay, OBM Lenterode

Weitere Bilder könne auf Facebook oder auf der Internetseite des Feuerwehrvereins Wüstheuterode eingesehen werden (www.feuerwehr-wuestheuterode.de).

Text und Bilder: Markus Thunert

Anschrift

Verwaltungsgemeinschaft Uder
Siedlung 14
37318 Uder

Kontakt

Telefon: 036083 480-0
Telefax: 036083 480-24

E-Mail: info@vg-uder.de
Internet: www.vg-uder.de

weitere Informationen