Uderaner feiern 30 Jahre Einheit in ihrer Partnergemeinde Kirchhundem

Auf Einladung der Partnergemeinde Kirchhundem im Sauerland brach am Samstag, dem 3. Oktober 2020 eine Delegation aus Uder zur Festveranstaltung anlässlich „30 Jahre Deutsche Einheit“ auf. Die Feierstunde fand im Rahmen des 750-jährigen Ortsjubiläums unter freien Himmel auf dem Brunnenplatz in Würdinghausen statt und begann mit einem Festgottesdienst.

Eine besondere Ehre wurde dem Bürgermeister der Gemeinde Uder, Herrn Gerhard Martin, zuteil, der die erste Rede zum Einheitstag halten durfte. Es war eine sehr emotionale Rede, in der er äußerte: „30 Jahre Deutsche Einheit seien für ihn immer noch 30 Jahre gelebter Traum.“ Er zitierte Helmut Kohl mit den Worten: „Für mich ist dieser Augenblick einer der glücklichsten in meinem Leben“ und forderte die zahlreichen Zuhörer dazu auf: „Lassen Sie uns gemeinsam nach vorne blicken, lassen Sie uns gemeinsam die gute Entwicklung der letzten 30 Jahre genießen und haben wir den Mut, die vor uns liegenden Aufgaben mit Engagement, mit Verstand und auch mit etwas Herzblut anzugehen.“ Bereits vor 5 Jahren stand er an gleicher Stelle und er wiederholte seine Worte von damals, da sie unverändert gelten: „Wer Gemeinsamkeiten haben will, muss Gemeinsamkeiten pflegen. Wir müssen die Einheit leben! Wir müssen sie hegen und pflegen, schützen und das Wunderbare nicht zerreden lassen.“ Das Publikum war begeistert und ergriffen und applaudierte kräftig.

Im Anschluss hielt der Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, Herr Franz-Josef Laumann, die Festrede. Der Minister würdigte den Mut der DDR-Bürger, die trotz aller Gefahren eine friedliche Revolution begonnen haben und resümierte, dass die Bürger im Westen dankbar und ein wenig demütig sein sollten, was die Menschen in den Jahren vor 1990 riskiert haben.  Aber er lobte auch die großartige Leistung aller Deutschen bei der Gestaltung der Deutschen Einheit und erinnerte sich gern an seinen Besuch im Jahr 2019 in Uder und würdigte die hervorragende Infrastruktur der Gemeinde.

Zum Ausklang des Abends spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr den großen Zapfenstreich mit anschließender Nationalhymne. Das war sehr ergreifend und ein sehr schönes Erlebnis. Im Anschluss gab es noch ein schönes Beisammensein mit den Gastgebern vom CDU-Ortsverband, mit Herrn Minister Laumann, dem ehemaligen Staatssekretär Schauerte, dem Landrat des Kreises Olpe, Herrn Beckehoff, weiteren politischen Amtsträgern und Vertretern aus der Wirtschaft. Herr Walter Mennekes, ortsansässiger Unternehmer und Mitglied im Vorstand des FC Bayern München, unterstützte den geselligen Teil großzügig.

Der Abend war sehr kurzweilig und geprägt von schönen Geschichten und Anekdoten. An dieser Stelle möchten wir uns für die Gastfreundschaft der Sauerländer bedanken, aber ganz besonders bei Herrn Bernhard Schwermer, dem CDU-Vorsitzenden von Kirchhundem und Gastronomen im Rhein-Weser-Turm für die gastronomische Betreuung.

Bürgermeister Gerhard Martin aus Uder sprach eine Gegeneinladung für das nächste Jahr aus und ist davon überzeugt genauso ein großartiger Gastgeber für die Sauerländer sein zu können.

Petra Stubenitzky, 1. Beigeordnete

Anschrift

Verwaltungsgemeinschaft Uder
Siedlung 14
37318 Uder

Kontakt

Telefon: 036083 480-0
Telefax: 036083 480-24

E-Mail: info@vg-uder.de
Internet: www.vg-uder.de

weitere Informationen