Stimmung und gute Laune auf der Blockhütte

Auch in diesem Jahr hat es sich die Showtanz- und Carnevalgesellschaft Uder nicht nehmen lassen, ein mittlerweile beliebtes Ausflugsziel zu einem tollen Event zu machen. Der 1. Mai fiel auf einen Sonntag. Das war für uns die beste Gelegenheit, Jung und Alt auf die Blockhütte zu holen. Unter dem Motto: "Geh mal wieder wandern" lud der SCU zum diesjährigen Maisprung ein. Die Vorbereitungen liefen, Plakate wurden gedruckt und die Werbetrommel kräftig gerührt. Der EDEKA-Bus wurde organisiert und von Juliana Schneider gepackt. Weiterhin wurden Tische, Bänke und ein Zelt zur Blockhütte befördert.

Sonntagmorgen, der Wettergott meinte es an diesem Tag besonders gut mit uns, begannen die Aufbauarbeiten an der Blockhütte, so dass pünktlich um 10:00 Uhr der Grill lief und die Waffeleisen glühten. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten uns um 11:00 Uhr die ersten Gäste und gegen Mittag war der Platz rund um die Blockhütte bis auf den letzten Zentimeter besetzt.

Das Bier lief. André Kobold und seine Kollegen hatten an der Grillstation alle Hände voll zu tun. Auch die Damen des SCU konnten an den Waffeleisen nicht schnell genug die köstlichen Waffeln an den Mann bringen.

Die Stimmung war großartig und die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen. Des Weiteren sorgte Thomas Meyer an diesem Tag dafür, unsere Senioren mit dem Boni-Bus zur Blockhütte zu befördern, damit sie ebenfalls in den Genuss kamen, die „vermeintlich“ herrliche Aussicht über Uder genießen zu können. Thomas Jünemann brachte mit seinen Körbchen allerlei Köstlichkeiten für die Erwachsenen mit großer Begeisterung unter die Leute. Die Hütte war im wahrsten Sinne des Wortes voll und die gute Stimmung ging vom Vormittag bis in den Nachmittag.

Auf unserer Homepage www.scu-uder.de können Sie weitere tolle Schnappschüsse dieses Tages bewundern. Ein herzliches Dankeschön an die fleißige Fotografin Jeannette Hampl.

Wir hoffen, Sie hatten einen wunderschönen Tag und einen angenehmen Start in den Mai. Wir würden uns freuen, Sie auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.
Ina Meyer



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren