Männerwallfahrt 2018

Bei idealem Wander- bzw. Laufwetter konnte auch in diesem Jahr und zwar am 10. Mai 2018 die traditionelle Pilgerwanderung Lutterscher Männer, Jungmänner und Kinder ins Klüschen Hagis durchgeführt werden. In diesem Jahr waren exakt 25 Pilger aus Lutter bereit, vergleichsweise früh aufzustehen und den Wallfahrtsweg von Lutter zum Klüschen Hagis in Angriff zu nehmen. Mit knapp 60 Lenzen war Klaus Trümper, dessen Vater seinerzeit diese sehr schöne Tradition ins Leben gerufen hat, der älteste Pilger. Marlon Watterott (10 Jahre) hatte in diesem Jahr die jüngsten Beine und keinerlei Probleme die ca. 2,5 stündige Weg­strecke zu bewältigen.

Wie schon seit Jahrzehnten zur Tradition geworden, erteilte uns Pfarrer Miksch, der bereits sein Goldenes Priesterjubiläum begehen durfte, pünktlich um 05:55 Uhr und in gebotener Kürze Gottes Segen.

Auf der Pilgerwanderung wurde an einigen Wegkreuzen bzw. zwei Marien-Grotten kurz inne gehalten, mehrere Dankgebete wurden gesprochen, um sodann an der Mariengrotte in Bernterode eine zünftige Brotzeit abhalten zu können. Pünktlich und guten Mutes konnte das Klüschen Hagis erreicht werden.

Die jüngsten Fahnenträger vorm Altar im Klüschen Hagis waren zwei Luttersche - Marlon Watterott (10 Jahre) und Michael Hildebrand (15 Jahre)! Hier gilt das Sprich­wort: „Früh übt sich, wer ein Meister werden will!“

Die Rückreise nach Lutter wurde, wie ja auch schon in den letzten Jahren praktiziert, individuell organisiert, um dann am Nachmittag bzw. am Abend noch einige gemütliche und fröhliche Stunden in den Familien verbringen zu können.

Text und Fotos: Vorstand SGL



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren