In Lutter summt es ...

Das Schuljahr 2016/17 stand in der Grundschule „Im Luttertal“ unter dem Thema: Die Biene. In Laufe des Jahres haben sich die Schüler immer wieder mit dem Thema auseinander gesetzt. Im Unterricht und in den Arbeitsgemeinschaften wurde die Biene behandelt. So wurden Bienenlieder gesungen, im Werkunterricht Rahmen für den Bienenstock gebaut und ein Bienenmusical eingeübt.

In der Woche vom 6. bis 9. Juni beschäftigten sich die Schüler der Grundschule in Lutter noch einmal intensiv mit dem geheimnisvollen Leben eines Bienenvolkes. Während der Projektwoche lernten die Schüler an verschiedenen Stationen etwas über die Arbeitsteilung im Bienenstock, die Aufgaben eines Imkers, setzten das Thema kreativ um und haben erfahren, warum die Bienen zu unseren wichtigsten Nutztieren gehören.

An einer Station hatten die Schüler einen direkten Einblick in ein Bienenvolk. Gut geschützt durch eine Glasscheibe beobachten die Kinder der 1. bis 4. Klasse das geschäftige Treiben in einem Bienenvolk. Die Königin legt Eier in frisch geputzte Zellen. Die Arbeiterinnen tragen neuen Nektar und Pollen ein. Der Nektar wird an die Stockbienen übergeben und zu Honig verarbeitet. Andere Bienen kümmern sich um die jungen Larven und füttern diese. Auch die Drohnen, die männlichen Bienen, laufen behäbig über die Waben. Ein so hautnaher Einblick fasziniert die Kinder besonders und bleibt lange in Erinnerung. Möglich wurde diese Erfahrung durch eine Kooperation mit der Bildungs- und Ferienstätte Eichsfeld in Uder. Durch die finan­zielle und tatkräftige Unterstützung der Firmen MCI Miritz aus Kirchgandern und BKE Media aus Hohengandern konnte die Schaubeute angeschafft werden. MCI Miritz ist ein führender Spezialist in der Herstellung von natürlichen Citrusprodukten. Für die Bestäubung der Citrusblüten sind die Bienen sehr wichtig. Allen Kooperationspart­nern liegt die Umweltbildung der Kinder sehr am Herzen. Denn nur was man kennt, kann man lieben. Und was man liebt, das schützt man.

Ein weiterer Höhepunkt war die Station „Honig“. Hier lernten die Schüler, wie Honig geschleudert, weiterverarbeitet und schließlich in Gläser abgefüllt wird. Die Kinder haben die kleinen Gläser mit selbstgestalteten Etiketten beklebt. Natürlich wurde der Honig in der Projektwoche auch schon verkostet. Dieser hat umso besser ge­schmeckt, wenn man weiß, dass die Bienen für 500 g Honig zusammengerechnet eine Flugstrecke zurücklegen, die dreimal um den Äquator reicht.

Ein herzliches Dankschön sei an dieser Stelle dem gesamten Team der Grundschule „Im Luttertal“ für die tolle Arbeit im zu Ende gehen Schuljahr gesagt.

Susann Schröter
Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule „Im Luttertal“

Anschrift

Verwaltungsgemeinschaft Uder
Siedlung 14
37318 Uder

Kontakt

Telefon: 036083 480-0
Telefax: 036083 480-24

E-Mail: info@vg-uder.de
Internet: www.vg-uder.de

weitere Informationen